Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

I

I

.

 

Texturierte Silikonimplantate der neusten Generation I

Sterile Aufbereitung von Eigenfett zur Transplantation

 Implantatwechsel


Die Notwendigkeit einen Implantatwechsel von Silikonimplantaten in der Brust durchzuführen kann sich aus verschiedenen Ursachen ergeben.

Eine Kapselfibrose  (Ausbildung einer überstarken Bindegewebskapsel um die Implantate) , ein Hängen der Brust nach Schwangerschaft, Gewichtsabnahme oder der Plazierung von großen Implantaten auf dem Brustmuskel, ein Verrutschen eines Implantates, der Wunsch nach einer größeren oder kleineren Brust oder ein Defekt der Implantathülle können Gründe hierfür sein.

Die Implantate der ersten Generationen von Silikonimplantaten zeigten mit bis zu 30% relativ hohe Raten an fortgeschrittener Kapselfibrose. Studien haben ferner gezeigt, dass eine Implantatplazierung über dem Brustmuskel mit einem höheren Risiko für eine manifeste Kapselfibrose vergesellschaftet ist als bei einer Plazierung unter dem Muskel. Ferner zeigen glattwandige Implanate eine höhere Rate als texturierte. Mit der Einführung der Brustimplantaten der neuen Generationen mit texturierter Oberfläche und den verbesserten OP-Techniken konnte das Risiko für eine Kapselfibrose aber deutlich reduziert werden

Besteht jedoch eine behandlungsbedürftige Kapselfibrose dann wird das alte Implantat samt der verhärteten und stark ausgebildeten bindegewebigen Kapsel in einem (en block) entfernt. Man spricht auch von einer kompletten Kapsulektomie. Manchmal reicht es wenn man nur Teile der Kapsel entfernt (Teilkapsulektomie), oder sie nur rund herum durchtrennt, zur Verhinderung der Spannung und Platzerschaffung für die neuen Implantate (Kapsulotomie).

Anschließend wird dann ein neues Implantat der gewünschten Größe an der richtigen Stelle in einer  Tasche unter dem großen Brustmuskel plaziert.

Implantate unterscheiden sich in ihrer Vielfalt in Größe, Form, Oberflächenbeschaffenheit, Konstruktion und Füllmaterial. Wir verwenden hier ausschließlich qualitativ hochwertige Implantate des Marktführers Allergan der ihnen sogar eine Garantie auf die Sicherheit seiner Produkte gibt http://www.natrelle.de

Wenn keine Silikonimplantate mehr gewünscht werden besteht auch die Möglichkeit eine Eigenfetttransplantation zum Volumenaufbau durchzuführen.

Wenn gleichzeitig auch ein Hängen der Brust bei erschlafftem Haut/ Weichteilmantel besteht kann die Brust simultan auch noch gestrafft werden.

Das genaue Vorgehen um das für sie optimale Ergebnis mit minimalen Narben zu erzielen wird individuell im persönlichen Beratungsgespräch mit ihnen festgelegt.

 

Zusammenfassung:

Klinikaufenthalt: 1 Tag

OP-Dauer: 1 -4  Stunden

Narkoseart: Narkose

Gesellschaftsfähig: nach wenigen Tagen, aber Schonung und Sportkarrenz für ca. 6 Wochen, Spezial- BH für 6 Wochen bis 3 Monate   

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?