Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

h

Im Sinne der ganzheitlichen plastisch ästhetischen Behandlung ist es erforderlich das komplette operative aber auch das konservative plastische und ästhetische Behandlungsspektrum zu beherrschen, um das individuell optimale Ergebnis zu erreichen.

Dr. med. Christian Kerpen

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Inhaber der Zusatzbezeichnung Handchirurgie.

Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Universität des Saarlandes, Ruprecht Karls Universität Heidelberg. Auslandsaufenthalte in Spanien und Österreich, Abschluss an der Ruprecht-Karls- Universität Heidelberg 2003 mit der Gesamtnote "sehr gut "

2001-2004 Promotion an der Abteilung für Klinische Pharmakologie an der Uni  Heidelberg mit dem Thema: „Interaktionen von Antiepileptika mit dem P-glycoprotein an einem in vitro Modell der Blut-Hirnschranke“  mit der Note „magna cum laude“

2004-2009 Tätigkeit in der Abteilung für Plastische-Hand-und Mikrochirurgie sowie spezielle Ästhetik (Professor Dr. Albert Hofmann und Professor Dr. Margot Wüstner-Hofmann)  in der Praxisklinik Rosengasse Ulm http://www.klinik-rosengasse.de  wo er zusammen mit seinem Mentor Herrn Professor Dr. Hofmann mehr als 2500 ästhetische und plastisch- rekonstruktive Eingriffe durchführte und u.a. spezielle Techniken zur narbensparenden Brustverkleinerung und Vergrößerung sowie Body Contouring und Forming erlernte und u.a. zuletzt Leiter des Laserzentrums war.  Zusätzlich erfolgte eine Rotation in die Anästhesie und Schmerztherapie (2007)

2009-2013 Wechsel in die Abteilung für Handchirurgie, Plastische und Mikrochirurgie des Berufsunfallkrankenhauses Hamburg mit Focusierung auf die rekonstruktiven und mikrochirurgischen Behandlungsmethoden inklusive Rotationen in das Brandverletztenzentrum und ins Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, zuletzt Tätigkeit als Funktionsoberarzt.

2013 - 02.2018  Aufnahme der Tätigkeit als Oberarzt in der renommierten Alsterklinik Hamburg, um hier seine Erfahrung und Kreativität im Bereich der speziellen Ästhetik einzubringen.

Zwischenzeitlich ( 01.05. - 30.09.2014) bei einem  Personalengpass im ärztlichen Bereich der Spezialabteilung für Plastische-, Hand- und Fußchirurgie von Dr. Klaus Müller im Asklepios Klinikum Wandsbek http://www.asklepios.com/wandsbek_Plastische_Chirurgie.Asklepios zusätzliche fachärztliche Mitarbeit dort. 

01.10.2015 Zusätzliche Übernahme der Funktion des ärztlichen Leiters in der Alsterklinik Hamburg

Geplant zum März 2018  Start von Cosmopolitan Aesthetics Dres. Boorboor & Kerpen im schönen Pöseldorf

 Ordentliches Mitglied der DGPRÄC (Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen)

Mitglied der DGH (Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie)

Fördermitglied bei INTERPLAST Germany e.V., Mitglied im Weltverband der Plastischen Chirurgen, IPRAS. Mitglied der "European Society of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery" ESPRAS.
 
 
 
Spezifikation in atraumatischen, minimalinvasiven und narbensparenden plastisch- chirurgischen und handchirurgischen Operationstechniken sowie auch in den nicht-operativen ästhetischen Behandlungsmethoden mittels Muskelrelaxans A , Fillern, Laser und  Radiochirurgie, Peelings, Injektionslipolyse, Medical Needling, Fadenlifting  und Narbenbehandlung.
 
Dr. Christian Kerpen war zusätzlich zu seiner klinischen Tätigkeit auch lange selbst als Dozent für eine renommierte Firma tätig https://www.youtube.com/watch?v=wfAKBZbc3yM und leitete Workshops und Seminare für andere Ärzte zum Thema der ästhetischen Gesichtsbehandlung mittels Fadenlifting.
 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?