Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

.

.

.

.

1. Schnittführung versteckt im Sulcus am Oberlid und Resektionsareal (rot)
2. Schnittführung am Unterlid versteckt unter der  Wimpernreihe (blau)
3. Areal der Mobilisierung zum Lifting am Unterlid (violett)

  1. 1. Schnittführung und  Resektionsareal am Oberlid mit versteckt im Sulcus  zu liegen kommender Narbe (rot)
    2. Schnittführung am Unterlid verborgen unter der unteren Wimpernreihe (blau)
    3. Mobilisierungsareal am Unterlid zum Lifting (violett)

.

Von Patienten empfohlen für
Lidkorrekturen
07/2016

Augenlidplastik (Lidstraffung)

Nirgendwo zeigen sich die Zeichen des Alterns so sehr wie in unseren Augen, denn als „Spiegel der Seele“ schaut man seinem  Gegenüber immer zuerst dorthin.

Im Laufe der Jahre bilden sich sogenannte Hänge- oder Schlupflider aus, die durch einen Überschuss an erschlaffter Haut und erschlafftem äußeren Augenmuskel verursacht werden, zusätzlich kann sich auch ein Teil des Fettes, welches als Polster des Auges in der Augenhöhle dient, nach außen vorwölben und im Bereich des Ober- oder stärker noch am Unterlides als störende Tränensäcke hervorwölben.

Abgesehen von der ästhetischen Beeinträchtigung kann ein tiefes Herabsinken der Lidhaut am Oberlid über die Wimpernreihe hinaus  das Gesichtsfeld beinträchtigen und durch das reflektorische ständige Anspannen der Stirn-muskulatur um diesen Zustand zu kompensieren kann es zu chronischen Kopfschmerzen kommen.

Operation

Bei einer Oberlidplastik werden die überschüssige Haut und ggf. auch ein Muskelstreifen nach genauem Abmessen und Anzeichen entfernt, zusätzlich auch hervorquellendes Fett, der Schnitt wird unauffällig in die natürliche Lidfalte gelegt. Bei der Unterlidplastik  erfolgt ein Schnitt versteckt unterhalb der Wimperreihe und die Tränensäcke werden beseitigt, dann erfolgt eine Straffung des unteren äußeren Augenmuskels und die Entfernung der überschüssigen Haut und eine feine Naht unter Lupenbrillensicht.  Sowohl am Ober- als auch am Unterlid verbleibt nur eine dünne , fast unsichtbare Narbe. Durch die Durchführung einer schichtgenauen sogenannten "Hydrodissektion" operieren wir auf einem Wasserpolster und Minimieren so die Verletzungsgefahr für die tiefer liegenden Schichten des Auges.

Wir beraten sie, als ihre Spezialisten für die Oberlidstraffung und Unterlidstraffung in Hamburg, gerne unverbindlich bezüglich des genauen Ablaufes, ihrem individuell möglichen Ergebnis, den Risiken und Investitionskosten.

Zusammenfassung:

Klinikaufenthalt: ambulant

OP-Dauer: ca 1 - 2  Stunden

Narkoseart:  örtliche Betäubung oder Dämmerschlaf

Nachbehandlung: Fadenzug nach einer Woche

Gesellschaftsfähig: nach ca 1 Woche, aber Schonung und Sportkarrenz für ca. 3 Wochen.

 

Vor einem Arztbesuch oder einer Operation ist man naturgemäß sehr aufgeregt und möchte sich sicher und gut aufgehoben fühlen. Gerne können sie sich auch unter der Rubrik "Bewertungen" die Eindrücke und Erfahrungen von Patientinnen und Patienten einmal anschauen die bereits eine Ober - oder Unterlidtstraffung hinter sich haben.

Das Beispiel einer Bewertung nach einer Unterlidstraffung bei  dem " Portal der Schönheit"

http://www.portal-der-schoenheit.de/schoenheitschirurg/empfehlungen/hamburg/dr-christian-kerpen-1/0.html

führe ich hier exemplarisch  einmal an:

Patientenempfehlung für Lidkorrekturen

Vor ca. 9 Monaten hatte ich bei Dr. Kerpen eine untere Lidstraffung. Lange habe ich überlegt, ob ich diesen Schritt gehe, da ein Risiko nie ausgeschlossen werden kann und die Presse einen mit seinen Geschichten auch sehr verunsichert. Nach dem ausführlichen und kompetenten Beratungsgespräch war ich bereit für diesen Schritt und würde es immer wieder machen lassen. Die OP verlief reibungslos, ambulant bei örtlicher Betäubung. Der Heilprozess dauerte etwas länger als gedacht, aber das ist ja von Typ zu Typ unterschiedlich. Nach 10 Tagen war alles zu überschminken. Zugegeben die erste Woche habe ich mich vor der Außenwelt versteckt ;-) Ein Lid war über 2 Monate leicht angeschwollen, doch das Ergebnis ist heute zu meiner vollsten Zufriedenheit. Die Nachuntersuchungen waren regelmäßig und im Preis inbegriffen. Da mir ein Nahtende mit einer kleinen Vertiefung noch etwas zu auffällig ist (also nur ohne Schminke), bekomme ich auch diese Woche auf Kulanz die Korrektur. Mein Aussehen hat sich verjüngt und ich bin jetzt selbstbewusster unterwegs, was wiederum auch meinen Mitmenschen auffällt. Keiner hat gesagt …. „hast du da nachgeholfen“ da alles natürlich wirkt. Lediglich meine Zufriedenheit lässt mich positiver erscheinen. Von mir ein Rat: An alle die sich einer Verschönerungs- OP unterziehen wollen, achtet vorrangig auf die Kompetenz und Euer Feingefühl. Günstig ist oft auch billig. Bei Dr. Kerpen in der Alster Klinik habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Vielen Dank!
vom 11.07.2014 14:17:18

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?