Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Nach dem Einsetzen der
Implantate  schöne Form des Gesäßes.Nach dem Einsetzen der Implantate schöne Form des Gesäßes.

 

 

 

Anatomie Gesäß und unterer RückenAnatomie Gesäß und unterer Rücken

Schematische Darstellung einer Liposuktion Schematische Darstellung einer Liposuktion

.

Sterile Eigenfettaufbereitung: 
oben im umgedrehten Vial befinden sich die reinen Fettzellen darunter Öl und wässrige Flüssigkeit die verworfen werdenSterile Eigenfettaufbereitung: oben im umgedrehten Vial befinden sich die reinen Fettzellen darunter Öl und wässrige Flüssigkeit die verworfen werden

kkkk

Rundes SilikonimplantatRundes Silikonimplantat

Po-Formung, Po-Vergrößerung und Po-Straffung vereinigt zur Bestform im Brazilian Butt Lift  - european Style

 

Ein schöner und „knackiger“ Po bzw. Gesäß rundet das  ästhetische Körperbild ab und ist ein Symbol der Weiblichkeit. Gerade in Zeiten der winzigen Bademode leiden Frauen, aber zunehmend auch Männer, mit einem kleinen, schlaffen und hängenden Gesäß  oder vergrößerte Fettdepots an den äußeren Oberschenkeln  (sogenannte Reithosen) die bis in die Po-Falte ziehen können, oftmals an einem erheblichen Leidensdruck bis hin zu Problemen in der Partnerschafft.  Die Gesäßvergrößerung bzw. -straffung bezeichnet die operative Korrektur des Gesäßes. Das Ziel des Eingriffs ist ein natürlich wirkendes, volles Gesäß, das zu einem harmonischen Körperbild beiträgt.

Der große Gesäßmuskel - Musculus glutues maximus kann zwar durch Training  vergrößert und geformt werden, jedoch nur bis zu einem gewissen Ausmaß und Einsatz.

Je nach Befund kann eine Korrektur mittels Gesäßvergrößerung oder einer Po- Straffung und Po-Formung durchgeführt werden.

Wir bevorzugen bei der Vergrößerung Eigenfettda dieses üblicherweise sehr unkompliziert ist und die wissenschaftliche Forschung bewiesen hat, dass zusammen  mit den gewonnenen „normalen“ Fettzellen auch körpereigene Stammzellen übertragen werden, so dass neben dem gewünschten Zugewinn an Volumen auch eine echte Verjüngung und Regeneration stattfindet.

Der große Vorteil ist auch, dass  körpereigenes Gewebe wieder in den eigenen Körper einwächst und dann dort auch lebenslang bleibt. Nichts Künstliches oder Synthetisches. Desweiteren schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: an einer Stelle wie an Armen, Bauch, Hüften, Oberschenkel, Reithosen oder Knien verschwindet ein unerwünschtes Fettdepot und an ihrem Po wird ein Defizit behoben und Volumen gewonnen.

 

OP- Technik

Die Vergrößerung und Formung des Gesäßes kann mittels Einlage eines entsprechenden Silikonimplantates oder durch Transplantation von Eigenfett durchgeführt werden.

 

Eigenfett

Bei der Gesäßvergrößerung unter Verwendung von Eigengewebe führen wir eine Fettabsaugung (Liposuktion) in einem speziellen  Verfahren durch. Dabei wird in die Areale, die behandelt werden sollen, über wenige, kleine Einstiche eine Lösung auf Wasser-Salz-Basis eingespritzt. Dadurch schwellen die Fettzellen leicht an. Anschließend werden die Fettzellen vorsichtig  unter leichtem Vakuum mit feinen, atraumatischen Kanülen unterschiedlicher Größe schonend abgesaugt. Die Reduzierung des Fettgewebes richtet sich nach Ausmaß der angelagerten Fettzellen und nach Berücksichtigung des körperlichen Erscheinungsbildes, das Areal der äußeren Oberschenkel und die Po-Falte können hierbei gleichzeitig harmonisiert werden, dies ist der Clou beim Brazilian Butt Lift.

Die Beschädigungen des umgebenden Gewebes wird bei dieser Methode deutlich reduziert, so dass es kaum Schwellungen und Gewebsschaden gibt und sich der Heilungsprozess beschleunigt. Das gewonnene  Fett wird in einem sterilen System gesammelt, gereinigt und aufbereitet und dann im Rahmen der Eigenfetttransplantation atraumatisch mittels feinen Kanülen in den Gesäßmuskeln und das subcutane Fettgewebe eingebracht und fein verteilt, damit möglichst viele Fettzellen einen Anschluss an die örtliche Blutversorgung gewinnen. Anschließend erfolgt eine Kompressionsbehandlung an Entnahme- und Transplantationsareal.

 

Implantate

Wenn nicht genügend Eigenfett vorhanden oder eine schöne Projektion gewünscht wird ist besteht die Möglichkeit zusätzlich Implantate zu verwenden. Bei der Gesäßvergrößerung unter Verwendung von Silikonimplantaten erfolgt über einen kleinen, längsverlaufenden Schnitt in der Gesäßfalte (Rima ani) die Schaffung einer Implantathöhle im großen Gesäßmuskel und über das Einbringen eines individuell ausgewählten Implantates die Formung und Vergrößerung. Anschließend erfolgt eine Kompressions- und Stützbehandlung in einem Spezialmieder.

Die Gesäßvergrößerung mit Silikonimplantaten ist in Europa noch wenig verbreitet und auf Grund von "schwarzen Schaafen" die in der Vergangenheit Komplikationen verursacht haben etwas negativ behaftet. Unsere OP-Technik stammt aus Brasilien und wird dort seit Jahrzehnten erfolgreich und komplikationsarm praktiziert.  Ich möchte daher hier auch einige Fehlannahmen berichtigen:

 

- Sitzen ist ab dem 1. Tag post OP möglich

- Laufen ist ab dem 1. Tag post OP möglich

- Sie sitzen nicht auf den Implantaten

- Sie müssen nicht nur auf dem Bauch liegen

- die Schmerzen sind nicht stärker als bei einer Brustvergrößerung

- sie bekommen keinen dicken Po wie gewisse Z-Promis sondern einen geformten

- der Muskel behält seine volle Funktion

 

 

Straffung

Liegt, wie etwas nach großer Gewichtsabnahme, eine ausgeprägte Po- Erschlaffung vor, ist eine  operative Po- Straffung indiziert. Hierbei wird das Überschüssige Haut – und Weichteilgewebe entfernt, so dass die Narben genau in der Unter-Pofalte zu liegen kommen die hierbei neu gebildet werden. Anschließend erfolgt eine Kompressions- und Stützbehandlung in einem Spezialmieder.

Bei einer leichten Erschlaffung des Haut- Weichteilmantels kommt auch ergänzend die nicht operative Straffung und Verbesserung der Hautqualität durch ein medical Needling in Frage.

 

Vorsicht

Es gibt eine zunehmende Anzahl von Todesfällen bei diesem Eingriff, verursacht durch die versehentliche Injektion von Fett in große Blutgefäße. Diese kommt V.a. durch fachliche und operative Mängel aber auch durch die Verwendung von Apparaten zustande mit denen zu viel Fett unter zu hohem Druck zu tief appliziert wird. Diese Maschinen haben auch dafür keine Zulassung .  Wir transplantieren seit jeher immer nur von Hand in kleinen Einheiten um diese Komplikationen zu vermeiden.  Dies führt natürlich zu längeren OP-Zeiten und damit auch höheren OP-Kosten.  Bitte lassen Sie diesen Eingriff nicht bei Billiganbietern oder im Ausland durchführen, sie riskieren ihr Leben !!

 

Wir beraten sie, als ihre Spezialisten für das optimierte  Brazilian Butt Lift mittels Po-Straffung, Po-Formung durch Liposuktion und/ oder  Po-Vergrößerung mittels Implantaten oder Eigenfett in Hamburg,  gerne unverbindlich bezüglich des genauen Ablaufes, ihrem individuell möglichen Ergebnis, den Risiken und Investitionskosten.

 

Zusammenfassung

Klinikaufenthalt: ambulant oder 1-2  Tage stationär

OP-Dauer: 1 -4   Stunden

Narkoseart:  örtliche Betäubung, Dämmerschlaf oder Narkose mit Larynxmaske

Nachbehandlung: 6 Wochen Kompressionsbehandlung

Gesellschaftsfähig: nach ca. 1 - 2  Wochen, aber Schonung und Sportkarrenz für ca. 6  Wochen, Nikotinkarrenz, Polster beim Sitzen für 6 Wochen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?